Mauritius,  Meine Reisen,  Strandurlaub

Hochzeit in Mauritius

Nachdem wir uns zwei Jahre zuvor am Grand Canyon in den USA verlobt haben ist es nun soweit. Unsere Hochzeit wird am 24.02.2024 in Mauritius stattfinden. Unsere Anreise findet drei Tage davor statt. Wir wollten von Anfang an am Strand heiraten. Durch den Film „Oh Palmenbaum“ wurden wir inspiriert die Hochzeit in Mauritius zu machen.

Anreise

Wir haben uns für die Fluglinie Emirates entschieden. Obwohl wir mit Emirates einen Umstieg in Dubai haben – im Gegensatz zu Austrian Airlines, welche einen Direktflug anbieten – sind unserer Meinung nach die Flugzeiten besser. Grund für die Entscheidung mit Emirates zu fliegen war primär die Abflugzeit beim Rückflug. Diese ist um 23:00 Uhr. Somit kann man noch den ganzen letzten Tag vor der Abreise genießen.

Hochzeitskleid und Anzug im Handgepäck

Beim Boarding in Wien bitten wir die Flugbegleiter, ob sie unsere Kleidersäcke, in welchen sich das Hochzeitskleid und der Anzug befinden, in ihren Spinden aufbewahren könnten. Wir wollten dies auf keinen Fall in das aufgegebene Gepäck geben. Das Risiko, sollte der Koffer nicht ankommen, war uns in diesem Fall zu hoch. Wir haben den Flugbegleitern als Dankeschön eine Tafel Pralinen gegeben, worüber sie sich sehr gefreut haben. Während des Fluges nach Dubai haben wir etwa die 4-Fache Menge an Schokolade als „Hochzeitsgeschenk“ zurückbekommen. Spart also nicht bei Schokolade. Das Geschenk kommt bei Flugbegleitern sehr gut an.

Transfer in Dubai

In Dubai muss man anschließend nur den Schildern „Connections“ folgen. Die Abflugmonitore kann man kaum übersehen. Wir befinden uns irgendwo zwischen Gate B und C und müssen auf Gate A22. Eine Mitarbeiterin empfiehlt uns den Bus zu nehmen. Der bringt uns in etwa zehn Minuten zu den A Gates.

Beim Boarding in Dubai bitten wir die Flugbegleiter erneut um die Mitnahme der Hochzeitskleidung. Wieder bedanken wir uns mit etwas Schokolade. Im Flugzeug bekommen wir, kurz vor Ankunft in Mauritius, Sekt und Kuchen von den Flugbegleitern als „Hochzeitsgeschenk“. Auch beim Aussteigen bekommen wir noch viele Glückwünsche überreicht.

Transfer zum Hotel

Bei Ankunft am Flughafen in Mauritius bekommt man gleich das tropische Klima zu spüren. Die Luftfeuchtigkeit ist hier sehr hoch. Auf den Weg zu den Koffern gibt es zuerst mal eine sehr lange Warteschlange für die Reisepasskontrolle.

Nachdem wir die Koffer abgeholt haben, suchen wir den Schalter der Agentur, welche uns zum Hotel bringt. Die Agentur soll uns auch am nächsten Tag in die Hauptstadt Port Louis bringen, um alle Formalitäten für die Hochzeit zu erledigen.

Auf dem Weg nach draußen hilft uns ein Mitarbeiter mit den Koffern. Wir haben einen Privat-Transfer. Die Fahrt vom Flughafen bis Le Morne dauert etwas mehr als eine Stunde. Der Fahrer hat uns während der Fahrt viel über das Land und die Gegend erzählt.


Hotel Dinarobin Beachcomber Resort & SPA *****

In diesem Hotel wird unsere Hochzeit stattfinden und anschließend werden wir hier unsere Flitterwochen verbringen. Das Hotel befindet sich in Le Morne, was unserer Meinung nach der schönste Teil der Insel ist.

Hochzeitsvorbereitungen

Hochzeitspakete

Es gibt drei Hochzeitspakete im Dinarobin:

Bliss-Paket

Barfuß-Paket

Experience-Paket

Wir haben uns für letzteres entschieden. Dies beinhaltet alles was auch in den vorigen Paketen inkludiert ist und zusätzliches:

  • Eine garantierte Hochzeit
  • Ein Hochzeitskoordinator
  • Eine spezielle Hochzeitslocation
  • Ein eigenes Zimmer für die Braut am Tag der Trauung (nach Verfügbarkeit)
  • Musik während der Zeremonie
  • Beachcomber Honeymoon Experiences
  • Friseur und Make-up für die Braut
  • Brautstrauß
  • Blume für das Knopfloch am Bräutigam
  • Sekt und Canapés
  • Hochzeitstorte
  • Feierliches Frühstück am Tag nach der Hochzeit
  • Paar Massage im SPA
  • Spezielles romantisches Dinner
  • Fotobuch (50 Fotos und digitale Kopien)

Wir haben noch Blumen für die Location, Maniküre für die Braut und einen Hochzeitsfilm dazugebucht.

Zyklon 2 Tage vor der Hochzeit

Am Tag der Ankunft sagt man uns bereits, dass für die nächsten zwei bis drei Tage ein Zyklon erwartet wird und die Hochzeit an unserem Wunschdatum (24.02.2024) somit wackelt. Es wäre sehr schade die Hochzeit zu verschieben, da sich nicht nur das Wunschdatum ändern, sondern auch die Flitterwochen kürzer ausfallen würden.

Am zweiten Tag bekomme ich in der Früh einen Anruf von der Agentur, dass wir heute nicht nach Port Louis fahren können, da ein Zyklon der Stufe 3 auf der Insel ist. In diesem Fall haben alle Ämter geschlossen. Sie haben die Fahrt auf Montag den 26.02. verschoben. D.h. die Hochzeit kann frühestens am 27.02. stattfinden.

Da wir schon im Vorfeld wussten, dass Februar die Zyklon Saison ist, sind wir bereits mental darauf vorbereitet, dass so etwas passieren kann. Auf der anderen Seite finden wir so einen Tropensturm, wie er heute herrscht, sehr interessant. Der Le Morne Brabant ist kaum noch zu sehen, der Wind bläst recht stark, es regnet leicht und die Luftfeuchtigkeit erreicht 100%. Es ist ganz anders als bei uns in Österreich, wo es frisch wird, wenn es stürmt und regnet.

Auf meinem Handy sehe ich, dass die Flüge nach Mauritius alle gestrichen sind oder woanders umgeleitet wurden. Wir waren anscheinend die letzten die noch gelandet sind. Aus der Sicht haben wir Riesenglück hier zu sein.

Am heutigen Zyklon-Tag haben wir auch den Termin mit der Hochzeitskoordinatorin Geraldine. Sie zeigt uns alle möglichen Locations für die Zeremonie und danach besprechen wir die Einzelheiten über die Dekoration, das Dinner Menü, die Musik Playlist, eine von fünf Auswahlmöglichkeiten für das „Beachcomber Honeymoon Experience“ und alle anderen Fragen.

Nach dem Termin mit Geraldine wollen wir uns den Tag nicht vom Wetter schlechtmachen lassen. Also gehen wir erst mal ins Pool. Der Regen hat schon längst aufgehört. Nachts dürfte es heftig gewesen sein, denn es liegen vereinzelt abgetrennte Palmenbüschel und Kokosnüsse am Weg herum.

20240222_113254
20240222_113711
20240222_174724

Danach spazieren wir den Strand entlang Richtung Paradis Beachcomber. Der Regen hat mittlerweile aufgehört. Eine Gelegenheit sich das Schwesterhotel mal näher anzusehen. Leider werden wir enttäuscht. Die Anlage gefällt uns beiden nicht. Dennoch spazieren wir den ganzen Strand entlang bis zum Ende. Beim Rückweg geht schon leicht die Sonne unter und der Himmel färbt sich lila.

Am Abend bekommen wir einen Anruf, dass der Zyklon sich bis morgen verzieht und wir am nächsten Tag nach Port Louis fahren können, um die Formalitäten zu erledigen. Die Hochzeit kann also planmäßig am 24.02.24 stattfinden. Erneut haben wir extremes Glück, denn sogar die Einheimischen meinten, dass es zwei bis drei Tage dauern wird bis sich der Zyklon verzieht. Er war nur einen Tag auf der Insel.

Formalitäten in Port Louis

Am nächsten Tag ist strahlender Sonnenschein. Wir bekommen einen Fahrer von der Agentur, welcher uns zum Standesamt nach Port Louis bringt. Die Fahrt dauert in etwa eine Stunde. Während der Fahrt erzählt uns der Fahrer sehr viel über Mauritius und über die Menschen hier.

In Port Louis geht alles reibungslos. Wir werden bei Ankunft von einer Mitarbeiterin empfangen, welche uns zum Standesamt begleitet. Dort müssen wir unsere originalen Dokumente vorzeigen (Geburtsurkunde ins englische übersetzt). Anschließend müssen wir noch ca. fünf Minuten zu Fuß durch die Stadt bis zum Gericht gehen, weil bei jemanden von uns der Name im Pass und der Name in der Geburtsurkunde nicht übereinstimmt. Wir werden nach wie vor von der Mitarbeiterin begleitet. Ansonsten wüssten wir auch nicht, wo wir lang müssen. Der Besuch beim Gericht dauert nicht länger als fünf Minuten.

20240223_095022
20240223_094749
20240223_101513
20240223_101303

Der Fahrer erwartet uns bereits für die Rückfahrt. Kurz vor Ankunft in Le Morne gibt es noch einen Stopp bei der Hochzeitsrednerin, welche am nächsten Tag die Zeremonie durchführt. Hier müssen wir erneut unsere Dokumente vorlegen und ein paar Sachen über uns sagen (Beruf, Religion, usw.). Gegen Mittag sind wir bereits wieder zurück im Hotel.

Besuch bei der Hochzeitsrednerin

Die Hochzeit

Am Tag der Hochzeit kommen wir gegen Mittag in getrennte Zimmer. Die Frau wird in das SPA gebracht, wo Make-up und Frisur gemacht werden. Der Mann kann seine Zeit im Hotel frei nutzen und wird 20 Minuten vor Beginn der Zeremonie abgeholt.

Die Hochzeitszeremonie

Eine Stunde vor der Zeremonie beginnt es zu regnen. Doch wie durch ein Wunder, hört der Regen kurz vor der Zeremonie wieder auf und die Wolken verziehen sich, sodass die Sonne zum Vorschein kommt. Das ist nun das dritte Mal, dass wir großes Glück haben.

Der Mann wird 20 Minuten vor Beginn der Zeremonie abgeholt und zur Hochzeitslocation gebracht. Danach wird die Frau abgeholt. Die Zeremonie beginnt bei uns um 16:00 Uhr.

Nach der Zeremonie gibt es Sekt und die Hochzeitstorte. Danach bekommen wir Canapés und weil es so viel ist, teilen wir es mit den Mitarbeitern. Danach beginnt das Fotoshooting am Strand bei bestem Wetter. Anschließend werden wir ins Zimmer gebracht und währenddessen wird bei der Location alles für das Dinner vorbereitet.

DINA0951
DINA0828
DINA1021
DINA1041

Dinner bei Vollmond

Das Dinner ist ein Gänge Menü, welches direkt bei der Location für uns serviert wird. Der 24.02.2024 ist nicht nur unser Hochzeitstag, sondern auch Vollmondnacht. Somit genießen wir das Abenddinner bei Mondlicht und Sternenhimmel.

Nach dem Dinner geht es noch für zwei Cocktails in die Bar. Nun können die Flitterwochen beginnen.

Nach dem Dinner gehen wir noch in die Bar

Frühstück am Zimmer

Beim Frühstück gibt es noch Kuchen und Sekt vom Hochzeitstag

Massage im SPA

Wir haben uns den perfekten Tag für ein paar Stunden SPA ausgesucht, denn heute zeigt sich die Sonne nicht von ihrer besten Seite. Die Massage dauert eine Stunde und man hat danach die Möglichkeit sowohl den SPA Pool als auch den Saunabereich zu nutzen.

Bootstour bei Sonnenuntergang

Die Bootstour beginnt um 17:30. Wir fahren mit einem traditionellen mauritianischem Boot. Unser Kapitän bei dieser Tour ist Christopher. Er erzählt uns, dass er seit seiner Kindheit immer nur ans Meer wollte. Am Boot gibt es Sekt und Canapés. Wir fahren vorbei am Le Morne Brabant und raus ins offene Meer. Nach einer Weile erreichen wir den Crystal Rock. Eigentlich ist es eine Koralle. Wir umkreisen ihn und erblicken ein paar Krabben. Danach fahren wir in den Sonnenuntergang.

20240229_174757
20240229_171144
20240229_174514
20240229_181612

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner